Die Höhe der anwaltlichen Vergütung ergibt sich entweder aus dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) oder aus einer individuellen schriftlichen Vergütungsvereinbarung. Grundsätzlich rechne ich meine anwaltliche Tätigkeit nach den Bestimmung des RVG ab.

 

Die Erstberatung berechne ich mit dem gesetzlich vorgesehenen Betrag von 190,00 € zzgl. Umsatzsteuer.

 

Bitte beachten Sie, dass insbesondere in Angelegenheiten des Sozialrechts eine betriebswirtschaftliche Bearbeitung unter Anwendung der gesetzlichen Vergütungsregelung nicht möglich ist. Daher vereinbare ich im Regelfall mit meinen Mandanten eine angemessene Honorierung meiner anwaltlichen Tätigkeit, die der Bedeutung der Angelegenheit (bspw. einem Rentenanspruch oder die Feststellung einer Schwerbehinderung) entspricht und den voraussichtlichen Bearbeitungsaufwand berücksichtigt. Insoweit kalkuliere ich mit einem Stundenhonorar zwischen 150,00 bis 200,00 €.

Sofern für Sie eine eintrittspflichtige Rechtsschutzversicherung besteht, berücksichtige ich den Deckungsumfang bei meinem individuellen Honorarvorschlag.

 

Sollte keine Rechtsschutzversicherung für Sie bestehen, müssen Sie die anfallende Anwaltsvergütung aus Ihren eigenen finanziellen Mittel bestreiten. Für den außergerichtlichen Bereich besteht im Einzelfall die Möglichkeit, die Gewährung der Beratungshilfe beim zuständigen Amtsgericht zu beantragen, in diesem Fall müssen Sie einen Eigenanteil von 15,00 € leisten. Für das gerichtliche Verfahren kann Prozesskostenhilfe beantragt werden.

 

 

 

Sie haben noch Fragen oder möchten hierzu eine telefonische Vorabinformation ?

Rufen Sie mich an unter +49 9371 9491539+49 9371 9491539 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rechtsanwaltskanzlei Thomas Fertig 2016 - 2020

Anrufen

E-Mail

Anfahrt